Dienstag, 9. September 2008

Im Drogenrausch

Ja, so fühle ich mich im Moment.

Wie im Post zuvor kurz angedeutet, hier mal eine Zusammenfassung der Leidensgeschichte:

Donnerstag, 8 Tage vor dem Wuma: Der rechte kleine Zeh schwillt an und tut weh.

Freitag, 7 Tage vor dem Wuma: Aus Solidarität ist der Rest des Fußes ebenfalls angeschwollen. Und tut weh. Aua. Also auf zum Arzt. Diagnose: Eine Entzündung. Abhilfe sollen Salbe und Antibiotika schaffen. Nach 3,5 Jahren Abstinenz mein erstes Antibiotika. Aber Blutvergiftung ist auch nicht schön, also rein mit dem Zeug.

Samstag, noch 6 Tage bis zum Wuma: Der Fuß sollte angeblich schon besser aussehen, tut er aber nicht. Dennoch hält mein Körper eine Überraschung für mich bereit: Juckender Ausschlag an den Händen und Unterarmen sowie an den Beinen. Das ist auch viel schöner als ein gesunder Fuß...Also wieder zum Arzt, da Samstag ist, in die Klinik, dort ist die "Haut-Ambulanz".

Gut ist, dass der Arzt bereits auf der Station ist. Schlecht ist, dass vor mir schon 5 Leute warten, der erste bereits seit 2 Stunden. Für mich werden es nur ~1,5 Stunden, eine gute Zeit wie ich finde.

Der Arzt selber ist ein lustiger Geselle und offeriert mir einen 24-stündigen Klinik-Aufenthalt zur Beobachtung. Ich lehne dankend ab, was er natürlich verstehen kann. Andererseits weist er mich auf eventuelle weitere negative Reaktionen meines Körpers hin, die zwar unwahrscheinlich wären (Konjunktiv II), mit denen man aber rechnen müsse (Konjunktiv ?): Weiterer Ausschlag, Krämpfe, Herzrasen, auch mein kurzfristiges Ableben ist im Gespräch. Da es aber alles Eventual-Fälle sind, und ich mich auch schon besser fühle, bleibe ich bei meiner Entscheidung.

Bleibt noch die Medikamentierung: Nachdem er mir die 4. Arznei erklärt, frage ich nach einem Zettel, um mir das alles aufschreiben zu können...da kommt nämlich noch mehr. Am Ende werden es 7! Ich darf einen lustigen gelben Zettel behalten wo alles draufsteht, zumindest bis Montag, dann muss ich wieder zum normalen Arzt.

Ich habe nun:

2 Salben, eine gegen die allergische Reaktion, eine gegen die ursprüngliche Entzündung
1 Reinigungs-Zeug
4 Tabletten-Sorten, darunter Cortison, Antibiotika, Anti-Allergikum und zur Krönung:
Tabletten, die ich nehmen soll, damit ich die anderen alle vertrage! Wie geil ist das denn?

Ach ja, und einen Allergie-Pass hab ich auch bekommen, verbunden mit der Auflage, nun alle Ex-Hausärzte abzuklappern, um zu gucken welche Medikamente ich im Laufe meines Lebens schon so bekommen und vertragen habe.

Großes Tennis.

Natürlich hat der Apotheker nicht alles vorrätig und speist mich in 2 Fällen mit kleineren Verpackungseinheiten ab (die ich jedoch später auffüllen kann).
Ich steuere 37 Euro zum Tagesumsatz bei. Plus 8 Euro Parkgeld und natürlich 10 Euro Aufnahmegebühr für die ambulante Behandlung.

Der Drogenrausch beginnt...

Sonntag: Zeh und Fuß tun nicht mehr ganz so weh, die Schwellung geht leicht zurück, oder? Dafür eine schöne rote Färbung, die sich im Laufe des Tages intensiviert.

Montag, noch 4 Tage: Ab zum Arzt. Schwellung ist nun tatsächlich etwas zurückgegangen.

Die Ärztin ist erstmal 10 Minuten damit beschäftigt, den Bericht in Ihren Computer zu hacken.

Anschließend erfahre ich, wie ich das Cortison runterdosiere, um den kalten Entzug weitestgehend zu vermeiden. Kein Witz, von dem Zeug kann man echt abhängig werden. Steht irgendwo unter Nebenwirkungen. Also eigentlich muss ich zum Wurstmarkt, dort gibt es nämlich eine altbekannte Ersatzdroge...

Dienstag, noch 3 Tage: Schwellung so gut wie weg. Dafür steigt meine persönliche "Wuma-Wahrscheinlichkeit" auf 70%. Lobby onaniert vor Freude, als ich ihm dies am Telefon mitteile. Danke Junge.

Zwischenzeitlich habe ich durchgerechnet, dass ich genau am Freitag meine letzten Tabletten nehmen werde, es wird also ein gleitender Übergang vom Tabletten- in den Alkoholrausch werden.
Wenn ich was trinke. Eigentlich könnte ich ja auch mal nüchtern bleiben, oder?
Ich finde, es geht auch mal ohne Wein. Andererseits verstärken sich Antibiotika und Alkohol gegenseitig in Ihrer Wirkung, dass muss nicht unbedingt schaden. Kommt auf die Dosierung an..

Na ich guck mal.

Hab auf jeden Fall die Shirts zum Drucker gebracht, er meint die wären bis Donnerstag fertig.

Wir haben ja noch Zeit...

Mittwoch, noch 2 Tage bis zum Wurstmarkt: Keine Ahnung, was morgen passiert, heut ist ja erst Dienstag. Ich fahr auf jeden Fall erstmal in´s Büro...

Kommentare:

Marc hat gesagt…

HE DU MEMME !!!

Früher wärste auf den Brustwarzen zum WUMA gerobbt ..... ;-)

Alles wird gut !! Nur Noch 2 Tage dann wird alles wieder gut !

Wuma-Commander hat gesagt…

Ja, damals... da war die (oder der) Mark noch 50 Pfennig wert...